Wohnprojekt MEWOLA

Mehrgenerationen-Wohnen in Lampertheim





Gruppe
Wir sind eine Gruppe Lampertheimer Bürger, die den Gedanken des Mehrgenerationen­wohnens in unserer Stadt manifestieren wollen.  Die ersten Gedanken zu diesem Thema gibt es schon seit mehreren Jahren. Erneut initiiert wurde dies durch die Bürgerstiftung Lampertheim im Juni 2012 im Rahmen eines Pressegespräches sowie bei der Teilnahme an einem Workshop zum Thema Bürgerkommune im November 2012. Eine Vereinsgründung erfolgte, nachdem sich eine Gruppe von 12 Interessierten zusammengefunden hatten, im Juni 2013.

Wir wollen die Bevölkerung aufmerksam machen auf zukunftsweisende alternative Wohnkonzepte für ein selbstbestimmtes, generationsübergreifendes und gemeinschaftlich organisiertes Leben. Die Wohnprojekte sollen familien-, kind- und altengerecht werden, so das ein Miteinander im urbanen Umfeld möglich ist. Wie wollen interessierten Menschen einen Weg aufzeigen, wie dies realisiert werden kann. 


Projekt
Generationsübergreifendes, gemeinschaftliches und stadtnahes Wohnen in einem Wohnkomplex mit 25 individuell zugeschnittenen Wohnungen für Jung und Alt, für Familien, Alleinerziehende, Paare und Singles.

Unser Projekt entsteht in Lampertheim auf dem Martin-Luther-Platz, innerstädtisch gelegen, mit Anschluss an den öffentlichen Nahverkehr.  






Leitgedanken MEWOLA
- Wir wollen in einer generationsübergreifenden Gemeinschaft leben , die ein solches Zusammenleben als zukunftsweisendes Modell versteht.
- Gemeinschaft(en) bilden unter Wahrung der Eigenständigkeit und der persönlichen Lebensvorstellungen.
- Individuelle Wohnungen und Gemeinschaftsräume errichten.
- Wir wollen auf Basis von Vertrauen und Verlässlichkeit, sowie freundschaftlicher Nähe, vielfältige zwischenmenschliche Beziehungen finden und leben
- Wir wollen einen achtsamen Umgang mit Menschen und der Natur pflegen.
- Aufeinander zugehen, miteinander reden und dem anderen zuhören.
- Unsere Gemeinschaft will intern und nach außen offen und tolerant sein und Aktivitäten und kulturelle Vielfalt fördern.
- Spontankommunikation, soll ein wesentlicher Bestandteil des Gesamtkonzeptes sein.
- Wir wollen das Haus selbst verwalten
- In regelmäßigen Treffen anstehende Fragen gemeinsam besprechen und Lösungen im Konsens verabschieden.
- Gegenseitige Hilfe und Unterstützung in den kleinen und großen Dingen des Alltags auf freiwilliger Basis verabschieden.
- Bei besonderen Krankheitsfällen wollen wir Angehörige und Dienste von außen einbeziehen.
Wir sind überzeugt, dass durch das Einbringen unserer unterschiedlichen Talente, Wünsche und Träume, eine neue Qualität von Wohnen und Leben erreicht wird.


Nähere Auskünfte erhalten Sie hier:
Wohngenossenschaft
pro... gemeinsam bauen und leben eG
Hornbergstraße 82
70188 Stuttgart
Tel.: 0711 / 234 81 62
E-Mail: info@pro-wohngenossenschaft.de

auf der Mewola-Homepage:
http://www.mewola.de/

und direkt bei der Gruppe:
mewola@web.de

Login MEWOLA